Peanutbutter Cheesecake

Veganer proteinreicher Peanutbutter Cheesecake 

Wenn dein Freund nach Hause kommt und sagt: "du... Aleks, der Janik hat morgen Geburtstag... vielleicht backen wir was für ihn? Also... du...?" Hahah ;)

Sonntagabend, wenig Zutaten zu Hause und keine Lust zu backen... so ist der leckerste Peanutbutter Cheescake entstanden. 

Der Peanutbutter Cheescake ist sehr schnell zu machen. Alles was du brauchst ist:

  • Mixer
  • Ofen
  • Kühlschrank
  • 30min Zeit
  • Eine Springform (ca. 20cm)

Ein bisschen Liebe und vielleicht noch ein paar andere Zutaten ;)

Der Cheescake muss im Kühlschrank fest werden (am besten über die Nacht). Am besten schmeckt es am nächsten Tag!

Ok, so let's go! :)

Zutaten & Zubereitung:

1. für den Boden:

  • 150g Nüsse (beliebige, ich habe eine Nussmischnung benutzt)
  • 30g Kokosmehl
  • 40g Datteln
  • 50g Haferflocken
  • ein wenig Mandelmilch (oder eine andere Alternative)
  • 1/2 Backpulver (Weinsteinbackpulver) - ohne auch möglich

- Nüsse einweichen, das Wasser abgießen und anschließend klein pürieren (so dass eine Art von Peanutbutter entsteht, es muss aber nicht perfekt glatt sein).

- Mit anderen Zutaten zusammen mischen. Wenn nötig, ein bisschen Milch dazugeben. Die Masse muss fest sein, deswegen ganz vorsichtig mit der Milch.

- Die Masse in die Springform geben und fest auf den Boden drücken. 10min bei 180Grad backen und abkühlen lassen.

In der Zeit, wenn der Boden gebacken wird, kannst du den Cheescake vorbereiten:

2. Für den Cheescake:

  • 250g Tofu
  • eine ganze Zitrone
  • Kokoscreme (das Feste der Kokosmilch) ca. 200g
  • 50g Peanutbutter
  • 100g Datteln
  • 1/2 TL Salz

- Datteln einweichen, das Wasser abgießen (ein bisschen drinnen lassen) und klein pürieren (-> Dattelmus).

- Tofu ganz fein pürieren. Zitronensaft aus einer ganzen Zitrone dazugeben (dank der Zitrone schmeckt Tofu nicht mehr nach Tofu ;)).

- Mit Kokoscreme vermischen (bzw. leicht pürieren, wenn die Creme sehr fest ist).

- Die Masse mit dem Dattelmus, Peanutbutter, Salz vermischen.Anschließend auf den abgekühlten Boden geben und beliebig dekorieren. In den Kühlschrank für mind. 2-3 Stunden geben (am besten über die Nacht!)

Und fertig ist dein Peanutbutter Cheescake! :)

Das beste dabei ist, dass du ihn auch einfach zum Frühstück essen kannst. Es macht dich super satt und zufrieden. So lieferst du deinem Körper auch sehr gute Fette und Proteine und wenig Kohlenhydrate. Er ist somit ein perfekter Snack für zwischendurch, der beste Geburtstagskuchen oder einfach die beste Belohnung nach einem guten Training :)

Ich habe meinen Cheescake mit meiner selbstgerechter Schokolade und etwa Peanutbutter dekoriert. Du kannst einfach eine dunkle Schokolade benutzen, Erdnüsse, Peanutbutter oder wie auch du willst benutzen :)

Guten Appetit!

 

Aleks

370 KCal/100g

16g KG
17g Fett
10g Eiweiss

Hinterlassen Sie einen Kommentar