Herbstlicher Pflaumenkuchen aus deiner Kindheit

Kennst du noch den Geschmack des Kuchens aus deiner Kindheit? Mmm... lecker! Meine Mama hat jeden Sonntag einen Kuchen gebacken.  Sie waren zwar nicht die gesündesten, aber mit viel Liebe gemacht ;) Ich dachte mir deswegen, dass ich gesund und mit Liebe versuche den nachzumachen. Da wir auch schon langsam das herbstliche Wetter haben und die leckerste Pflaumenzeit,  habe ich den Pflaumenkuchen gemacht.

Es geht sehr schnell, einfach und schmeckt unglaublich lecker! Das Rezept ist sehr basic, so dass du auch Pflaumen mit anderem Obst ersetzen kannst. Du kannst auch das Weizenmehl weglassen und nur Reismehl oder gemahlene Haferflocken benutzen.

Der Kuchen eignet sich perfekt für einen gemütlichen, herbstlichen Abend mit einem warmen Tasse Tee...

Zutaten:

  • 100g Weizenmehl
  • 100g Reismehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • Limettensaft aus einer Limette
  • 1 Haferjoghurt 
  • 5g Chiasamen
  • 150g Datteln (Dattelmus)
  • 200g Pflaumen

Zubereitung:

  1. Datteln zu einem Mus machen.
  2. Chiasamen im Wasser einweichen.
  3. Weizen- und Reismehl, Backpulver, Natron zusammen mischen.
  4. Pflaumen waschen, entkernen und in Hälften schneiden.
  5. Haferjoghurt mit Dattelmus und Limettensaft zusammen mischen.
  6. Die trockenen Zutaten zu den 'nassen' geben und mischen. Die Masse wird dickflüssig.
  7. In eine Form geben (Durchmesser ca. 40cm)
  8. Die Pflaumenhälfte mit ein wenig Mehl bedecken (so werden sie den Kuchen nicht zu feucht machen) und sie dann auf die Masse drücken.
  9. Bei 180 Grad ca. 40min backen.

 Es ist eine große Portion! (Ich teile gerne mit allen hungrigen Freunden;)). Du kannst die Zutaten auch halbieren,  so dass du einen kleineren Kuchen backst. Oder du genießt es einfach länger :)

Während du wartest, mache dir einen warmen Tee und freue dich auf deinen leckeren Kuchen!

 

Aleks

Hinterlassen Sie einen Kommentar